Arbeitsstellen kürzerer Dauer mit ILIAS Technologie

Besondere Stauverursacher sind die Arbeitsstellen kürzerer Dauer, die sogenannten Tagesbaustellen. Mit diesen werden Aufgaben des Straßenbetriebsdienstes abgesichert. Häufig müssen im Bereich dieser Arbeitsstellen Fahrspuren entfallen, was zu einer erheblichen Einschränkung der Leistungsfähigkeit der Strecke führt.

Um entstehende Staus auch vor diesen Tagesbaustellen technisch unterstützt erkennen und automatisiert absichern zu können, hat die B.A.S. 90 Fahrbare Absperrtafeln sowie Vorwarnanzeigern mit mobilen Verkehrsdatenerfassungsgeräten ausgerüstet. Somit können nicht zur, wie bislang in einigen Bundesländern praktiziert, der Standort von Arbeitsstellen geortet und die Anzeige der fahrbaren Absperrtafeln oder Vorwarnanzeigern übertragen werden. Vielmehr lässt sich die aktuelle Verkehrssituation an den Vorwarnanzeigern und an der Fahrbaren Absperrtafeln anhand von Messdaten der mobilen Verkehrsdatenerfassung auswerten, über die ILIAS-Zentrale an die Polizei oder Verkehrslenkungszentrale übermitteln und für die automatisierte oder manuelle Schaltungen von Anzeigeinhalten auf den LED-Anzeigen sowie vorhandenen stationären Streckenbeeinflussungsanlagen nutzen.