LED-Höhenkontrolle

Überhohe Fahrzeuge können erhebliche Sachschäden an Bauwerken bei Nichtbeachtung der Durchfahrtshöhe anrichten.

Um derartige Schäden am Bauwerk oder an der Ausstattung der Tunneldecke (Beleuchtung, Lüftung, Lichtzeichen) zu vermeiden, sind an der Zufahrt alle Fahrzeuge auf eine Überschreitung der Durchfahrtshöhe zu kontrollieren. Im Regelfall ist eine zweistufige Überwachung sinnvoll. An der ersten Position wird der Fahrer eines zu hohen Fahrzeuges mit aktiven LED Tafeln aufgefordert die Strecke an der nächsten Ausfahrt zu verlassen. An der zweiten Position wird im Alarmfall die Tunneleinfahrt bzw. das Bauwerk gesperrt.

Eine weitere Möglichkeit ist den Schwerlastverkehr über die Fahrzeughöhe zu ermitteln und dann gezielt auf Umleitungsstrecken zu führen. Da sich die Tragfähigkeit von Brückenbauwerken im Laufe der Jahre altersbedingt und durch Umwelteinflüsse verringert, ist dies eine Möglichkeit einen optimalen Sanierungszeitpunkt zu wählen.