B.A.S. ist die Abkürzung

für Baustellen-Absperr-Service

und als Markenname gesetzlich geschützt.

Unternehmensgründer  Werner Sporleder befasste sich zunächst mit der Produktion von Verkehrszeichen, Warnleuchten und Verkehrseinrichtungen.

1976 wurde von ihm mit der B.A.S. der Mietservice für die Absicherung von Straßenbaustellen, Fahrbahnmarkierung, Verkehrslenkung sowie Signalisierung des Straßenverkehrs eingeführt, woraus sich eine umfangreiche Branche entwickelt hat.

Die B.A.S Verkehrstechnik ist ein innovatives, stabiles, mittelständisches Familienunternehmen, welches als Aktiengesellschaft geführt wird. Es basiert auf 65 Jahren Erfahrungen in den Bereichen Entwicklung und Produktion von Verkehrszeichen, Verkehrseinrichtungen sowie Lichtsignaltechnik.

Die B.A.S. wird in der Branche als „Motor der Verkehrstechnik“ und als „Maßstab für Qualität“ bezeichnet. Aktuell beschäftigt die B.A.S. in 22 Servicestationen im mittel-, nord-, ost- und westdeutschen Raum ca. 400 festangestellte Mitarbeiter sowie zusätzliche Zeitarbeitskräfte. Diese sichern mit hohem Materialbestand und umfangreichem Fuhrpark gleichzeitig ca. 2.500 Baustellen ab und führen Verkehrslenkungsmaßnahmen durch. Die langjährigen Mitarbeiter setzen sich zielstrebig für das Unternehmen ein. Eine Tochtergesellschaft wurde 2012 in der Schweiz gegründet.

Die B.A.S. entwickelt die im Einsatz befindlichen Materialien ständig weiter, um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten bzw. zu verbessern. Durch das stets steigende Verkehrsaufkommen muss der Stand der Technik permanent angepasst werden. Veröffentlichungen hierzu finden Sie unter der Rubrik Aktuelle Entwicklungen.

Die  B.A.S. Verkehrstechnik ist bekannt für

Qualität - Innovation - Zuverlässigkeit.

 

 

 

 

 

Behörden und Firmen erhalten  im Bereich Verkehrstechnik ein Sorglospaket für die

Planung, Beratung, Vermietung, Montage, Wartung und Verkauf

von Verkehrseinrichtungen.

Das Unternehmen wird geleitet von einem dreiköpfigen Vorstand: Werner Sporleder, Sonja Riefe und Ralph Goerres.

Fünf Bereichsleitungen steuern die Sektoren Nord, Mitte, Ost, West sowie den Bereich Technik und Service.

„Ein Leben für die Verkehrssicherheit“ - dieser 30 minütige Bericht, der im NDR – Fernsehen am 14.06.2012 gesendet wurde, porträtiert den temperamentvollen Unternehmensgründer. Diesen und weitere Berichte finden Sie hier

Überflug über das Verkehrssicherungszentrum in Hemmingen, Hoher Holzweg 15 mit 28.000 m²:

 

Sie planen ein Event oder eine  Baustelle und benötigen einen leistungsstarken Partner?

Unsere Niederlassungen stehen Ihnen jederzeit mit kompetenten Ansprechpartnern zur Verfügung.